· 

#März Garten


 

Die Sonne scheint und trägt auch schon eine sehr schöne Wärme mit sich. So langsam kann die Gartensaison beginnen.

 

Fast täglich sieht man jetzt die Fortschritte im Garten. Es kommen mehr Blüten zum Vorschein und die Natur fängt zu grünen an.

 

Auch ich freue mich bei meinen Garten Spaziergängen immer wieder über neue blühende Blumen. Die Winterlinge, Schneeglöckchen und Märzenbecher sind schon fast verblüht. Dafür werden diese von blühenden Lenzrosen, Narzissen, Hyazinthen und Tulpen abgelöst. Die Japanische Strauch-Pringstrose macht schon fleissig Knöpfe, die Rosen treiben auch schon ein wenig aus und auch bei den Kräutern kann man schon erste grüne Spitzen erkennen. Auch die mehrjährigen Stauden wie Storchenschnabel, Tränendes Frauenherz, Sterndolde, Hortensien, Mohn und vieles mehr erwachen so langsam aus dem Winterschlaf.

 

To Do im März Garten


 

Was ist zu tun im März Garten: 

  • Verdorrte Blätter und Stängel an den Stauden zurückschneiden
  • Laubwischen und die Erde auflockern in den Beeten
  • Sobald die Forsythie in der Nachbarschaft blüht, ist es Zeit um Rosen zurück zu schneiden und auszulichten, vom Tannenreisig zu befreien und zu düngen
  • Im Gemüsegarten die Beete umgraben und evtl. Mist oder Dünger einarbeiten
  • Stauden kann man noch neu pflanzen oder auch teilen und umpflanzen
  • Garten mit Langzeitdünger versehen, so geht er gestärkt in die neue Saison
  • Unkrautzupfen damit man im Sommer etwas ruhe davon hat
  • Umänderungen im Garten jetzt planen und damit beginnen

 

 

Was ist zu tun um den März Garten:

 

Natürlich gibt es nebst dem Garten auch noch Sachen die man bei schönem Wetter schon erledigen kann. 

 

  • Ich widme mich im März oder anfangs April immer der Pflege der Gartentische und Stühle. Zum Teil habe ich Holztische und Bänke, die ich immer etwas anschleife um sie dann mit einer Schutzlasur oder wenn nötig mit Farbe behandle. Damit sie die nächste Saison gut überstehen und man sich getrost mit den feinen Sommerkleidern daran setzten kann.
  • Auch meinen Strandstuhl hat mal wieder eine Wäsche nötig. Ihn putze ich mit dem Hochdruckreiniger, damit sich das altes Moos und die Verfärbungen lösen können.
  • Auch diverse Hausplätze oder den Kellerabgang den wir nicht zu moosig haben möchten, putze ich mit einem Hochdruckreiniger oder verwende ein natürliches Putzmittel, das mit der Zeit den Schmutz und Moos abbaut.
  • Fenster und Fenstersimse werden geputzt und schön bepflanzt.
  • Aus dem Äste Haufen der geschnittenen Pflanzen und Sträucher, lese ich mir Blütenzweige hinaus  um diese im Haus einzustellen. So habe ich gerade eine schöne Dekoration in meinen vier Wänden.

 

 

Natürlich habe ich mich über die kalten Monate auch mit meinem Garten auseinander gesetzt und so ein paar neue Ideen und auch Pflanzen entdeckt, die ich jetzt gerne umsetzten möchte.

 

Das ganze Gartenkonzept wurde überdenkt, Farben angepasst, und neue Pflanzen-Sorten ausfindig gemacht. Da wir sehr viele Rosen in unserm Garten haben, gab das schon etwas zu planen und überlegen. Nun freue ich mich sehr, meine Wunschrosen ab Mai bei Rosen Huber in Dottikon einkaufen zu gehen. Und vielleicht blühen diese ja schon am alljährlichen Rosenfest 

 

 

So nun habt Ihr wieder vieles über meinen Garten erfahren. Viel Spass auch Euch beim gärtnern und vergesst nicht, zwischendurch mal eine Pause zu machen und Euren Garten zu geniessen. Für mich ist das immer das schwierigste.

Denn wenn man im Garten sitzt kommen viele Ideen und man sieht überall noch etwas zu tun. 

 

Denn auch das geniessen soll gelernt werden ...

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0