· 

... Beerige Köstlichkeiten ...


 

So langsam kommt der Herbst und mit Ihm die tolle Erntezeit der Beeren. Es gibt nun wunderbare süsse Beeren in allen Farben.

Mit Ihnen lassen sich feine und aromatische Desserts kreieren.

 

Auch ich war wiedermal in der Küche und habe mich an neuen Gebäcken und Desserts von meinen Gartenbeeren inspirieren lassen.

 

 

Beeren Törtchen

 

Zutaten:

  • 150g  Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 60g   Zucker
  • 1 Zitrone, Abrieb davon und 2 EL Saft
  • 90g   Butter
  • 1 Ei

 

  • 4dl   Milch
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Maizena
  • 2 Eier
  • 1 Vanilleschote
  • 200g Mascarpone

 

  • Beeren zur Dekoration der Törtchen

 

Zubereitung:

 

Für den Boden der Beeren Törtchen wird ein Mürbeteig angefertigt

 

1. Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen, den Abrieb und Saft der Zitrone beigeben. Die Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Ei dazugeben. Nun den Teig vorsichtig zusammenfügen und nicht durchkneten. für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank zum ausruhen stellen.

 

2. Den Mürbeteig auf etwas Mehl ausrollen und in ausgebutterte Förmchen füllen. Dabei kann ein Glas helfen , das etwas grösser ist als die Förmchen. Das Glas mit Mehl bestäuben, danach mit dieser Form eine Rondelle aus dem Teig stechen. 

Die Teigrohlinge im Blech mit einer Gabel kurz anpicken, somit gehen diese nicht allzu fest auf. Wer möchte kann auch ein Backtrennpapier nehmen und danach ein paar Hülsenfrüchte darauf geben.

 

3.  Nun bei 180C° die Törtchen für 8-12 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

 

 

 

Für die Füllung der Törtchen macht man eine Vanillesauce 

 

1.  Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und mit dem Messerrücken das Mark hinaus kratzen.

 

2.  Milch, Zucker, Maizena, Eier und das Mark der Schote in einer kleinen Pfanne unter ständigem rühren zum kochen bringen. Etwas einköcheln lassen und danach durch ein Sieb in eine Schüssel zum erkalten geben. 

 

3.  Die erkaltete Vanillecreme mit der Mascarpone mischen und nochmals kühl stellen.

 

 

Tip: Wer mag, kann auch in die Vanillecreme noch ein paar Beeren oder Beeren Püree geben.

 

 

 

Nun geht es an das zusammenfügen der Komponenten. 

 

Dafür die Mürbeteig Törtchen mit Creme füllen und Beeren zur Dekoration darüber legen. Auf einer schönen Platte servierenund dazu einen feinen Kaffee und mit Freundinnen im Garten geniessen....

 

 


 

 

Veganes Beerendessert 

 

Zutaten:

 

  • 6 Dessert Gläser oder auch kleinere Trinkgläser

 

  • ca. 15 Stück Kekse, zb. Lotus, Petit Beurre
  • 25g flüssige Butter

 

  • 360g Soja Joghurt
  • 4 EL Zucker
  • 3dl Soja Rahm

 

  • 100g Beeren

 

  • Blüten und Beeren zur Dekoration

 

Zubereitung:

 

1.  Die Kekse klein hacken und mit der flüssigen Butter mischen. Auf den Boden der Dessert Gläser verteilen und etwas andrücken. Im Kühlschrank fest werden lassen.

 

2.  Joghurt und Zucker mischen, den Soja Rahm steif schlagen und unter die Joghurt Masse mischen. Zum Schluss noch die Beeren unterheben. Die Beeren Masse in die Gläser abfüllen und nochmals kalt stellen.

 

3.  Die Beerencreme noch mit frischen Blüten und Beeren dekorieren und servieren.

 

 


 

Auch ein frischer und saftiger Blechkuchen ist immer etwas feines und schnell gemacht, auch wen sich kurzfristig noch Besuch anmeldet.

Man kann dieses Rezept mit vielen verschiedenen Beeren oder auch anderen Früchten abändern.

 

 

Jahannisbeer Blechkuchen

 

Zutaten:

 

  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200g Zucker 
  • 5 Eier
  • prise Salz
  • 100g flüssige Butter
  • 2 EL Zitronensaft
  • 150g Mehl
  • 150g Mandeln
  • 250g Johannisbeere
  • 4 EL Mandelplättchen

 

Zubereitung:

 

1.  Die Eier Trennen. Das Eigelb mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen. 

 

2.  Die flüssige Butter und den Zitronensaft unter die Eigelbmasse heben.

 

3.  Die Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Mehl und Mandeln mischen und im Wechsel mit dem Eiweiss unter die Masse heben.

Die Mandelplättchen darüber streuen und bei 180C° ca. 20-25 Minuten backen.

 

Noch lauwarm in gleichmässige Stücke schneiden und mit Puderzucker bestäuben

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0