· 

... Cottage Garten...

 

...Ich fand die wunderschönen, natürlichen und verspielten Cottage Gärten schon immer eine Augenweide.  Das ich selbst mal einen solchen Garten besitzen würde, hätte ich nicht im Traum erwartet...
...Nach langem planen, schaufeln, pflanzen, überlegen, Wissen aneignen, arbeiten, Geduld üben und gedeihen lassen ist mein Cottagegarden endlich entstanden. Gerne nehme ich Euch auf die Entstehungsgeschichte mit...
...Ein romantischer Garten ist ein Zusammenspiel von abgestimmten Farben und ergibt mit verschiedenen Stauden, Rosen und Sträucher ein wunderbares Bild ab...
... Der Ursprung hat der Cottagegarden, wie der Name schon verrät, in England. Man kann die Gärten mit einem sogenannten Bauerngarten vergleichen, nur dass der Cottagegarden viel feiner und mit viel Liebe zum Detail gearbeitet wird. Es ist ein zwangloser, natürlicher Garten mit einer gewissen Struktur. Früher war es ein reiner Nutzgarten mit Kräutern, Gemüse und Obstbäume. Heute nützt man ihn aus einer Kombination von Blumen, Stauden, Sträucher, Gemüse, Kräuter und Obstbäume...
...Wenn man einen Cottagegarden neu anlegen möchte, sollte man sich über das Ausmass und die eigenen Wünsche im Klaren sein. Wo soll der Garten hin? Gibt es bereits einen bestehenden Garten, den man mit einbeziehen kann? Was erwarte ich von meinem Garten? Gibts Höhenunterschiede die ich überwinden muss? Fange ich in einer Ecke des Gartens mal an und mache dann immer ein wenig weiter? All diese Fragen sollte man sich stellen um zu sehen in welche Richtung es mit dem Garten gehen soll...

 

... Eine gute Basis für diese Art von Garten bildet die Umrandung des Grundstückes. Dafür eignen sich immergrüne Hecken z.B. Kirschlorbeer und Buchs. Auch sommergrüne Hecke wie z.B. Buche, Photinia, Flieder kann man gut verwenden. Man kann aber auch gerne Natursteine oder auch einen Zaun ( Staketenzaun, Latten- Bretterzaun, usw. ) verwenden.

...Genauso gehören die Weg- und Beetumfassung dazu. Wege dürfen sehr gerne geschwungene Formen annehmen und mit Spalierbögen oder Zäunen umrundet werden.
Geeignete Materialien für Wege sind z.B. Kies, Natursteine, Holzschnitzel, Pflastersteine und Granitplatten.
 In den Beeten darf wild gewachsen werden, doch gegen Aussen sollte eine klare Form erkennbar sein. Diese darf gerne mit Bollensteine, Natursteinen, Ziegel, Zäune oder sonstigem erstellt werden...

 

 

...Um eine neue Rabatte anzufangen entfernt man das Unkraut oder sogar das wachsende Gras. Dann wird die Erde umgegraben um eine schöne Pflanzfläche zu bekommen. Jetzt werden die Pflanzen verteilt und eingesetzt. Bevor alles gut angegossen wird, bekommt alles etwas Langzeitdünger um so gut mit Nährstoffen versorgt zu sein. Wer möchte kann die Pflanzbereiche mit Chinaschilf, Pinienrinde, Hackschnitzel von Nadelgehölzen abstreuen. Das schützt die Beete vor Austrocknung und hält auch ein wenig das Unkraut fern. Die beste Zeit um solche Rabatten oder neue Beete anzulegen ist der Herbst. Somit sind die Pflanzen bis im Frühling recht gut angewachsen und die Farbenpracht kann beginnen...

 

 

... In einem romantischem Cottagegarden spielt die Rose eine grosse Rolle. Sie verleiht dem Garten die nötige Eleganz und sorgt für den Charme zwischen den wild wachsenden Pflanzen. Auch ist es schön mit verschiedenen Sorten zu spielen. Seien es Duft Rosen, englische Gartenrosen, klein blumige Rosen . Zusammen mit den Stauden ergibt das ein sehr schönes Bild im Cottagegarten...

 

...Idealer weise pflanzt man unterschiedliche Pflanzen, die verschiedene Blütenzeiten , Blütenhöhe und -Farben haben. Somit hat man die ganze Gartensaison lang den Genuss von blühenden Zwieblengewächsen, Stauden, Rosen, Gräsern, Kräutern, Sträucher und Bäumen...
...Bei den Pflanzen sollte man nicht nur auf den Standort und die Höhe achten, auch die Farbe ist sehr wichtig. Da muss jeder für sich entscheiden was in den Garten passt. Mag man es bunt in den Pastellfarben oder lieber nur in Weiss- Rosa, Rosa- Bordeaux ...
 
...Diese Aufgelisteten Pflanzen eignen sich sehr gut für einen Cottagegarden ...
 
Zwiebelgewächses: 
Tulpen, Hyazinthe, Narcissen, Allium, Bärlauch, Schneeglöcklein, Meierisli, Schachbrettblume, Krokuse, Märzenbächer, Schnittlauch, Fresie, Muscari, Gladiole, Ranunkel, Herbstzeitlose, 
 

 

Stauden:

  Trännendes Frauenherz, Lenzrose, Bergenie, Akalei, Pfingstrose, Storchenschnabel, Rittersporn, Phlox, Gaura, Lavendel, Astrantie, Schleierkraut, Hortensie, Hosta, Stockmalve, Mohn, Nachtviolie, Phlox, Frauenmantel, Erdbeere, Lupine, Sedum, Heuchera, Gänsekresse, Dahlie und ganz viele mehr...

Kräuter:
Thjmian, Majoran, kriechender Rosmarin, Minze, Melisse, 

 

 

Kletterpflanzen:

Glyzine, Clematis, Kletterrose, Fünffingerrebe, Kiwi

 

 

Sträucher:

Philadelphus, Spirea, Flieder, Deutzie, Liguster, oder auch diverse Beeren wie Blaubeere, Himbeere, Johanisbeere, Erdbeere usw.

 

 

Baum:

Felsenbirne, Birke, Obstbäume, Erle, Holunder, Ulme, Magnolie, Schneeglöckchenbaum,

 

 

… Nebst den wunderschönen Pflanzen dürfen natürlich die Garten Accessoires nicht fehlen. Diese sind ebenfalls ein wichtiges Element im Cottagegarten und verleihen ihm das gewisse etwas und eine persönliche Note.

Sei das ein alter Zuber der als Vogeltränke verwendet wird, eine Leiter oder ein Zaun der überwachsen wird, ein kleiner Tisch und Stühle wo man mit der Freundinnen einen Gartenplausch halten kann, ein schöner Liegestuhl mit Tischli und einer kleinen Laterne darauf, ein Rosenbogen der einen geschwungenen Weg umrahmt, ein alter Leiterwagen und eine Holzkiste die als Erdbeergarten dienen, ein schönes Gefäss das bepflanzt auf dem Gartentisch eine gute Figur macht. Ein paar alte Holzkisten die als Stütze für die Rose sind, ein altes Kinderbett das als Outdoor-Sofa genützt wird, alte Zuber die als Kräutergarten bepflanzt sind, eine alte Bank die unter einem Obstbaum steht, ein verspielter Stab der eine Laterne hält. Man könnte noch mehr solcher Beispiele aufzählen. Aber ich glaube Ihr habt mich und meine Ideen verstanden...

 

... So nun habt ihr ein paar Einblicke in die Geschickte zum Cottagegarden erhalten. Sowie ein paar Bilder und Tips von meinem eigenem Garten. Jetzt wünsche ich euch viel Spasse, Energie und Kreativität um Eure Ideen und Wünsche umzusetzen ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Helene Huber (Mittwoch, 19 September 2018 07:41)

    Liebe Stefanie, es ist spannend dein Garten anzusehen wie er wächst und gedeiht. Freue mich schon auf die nächste Ausstellung, um den Garten mal richtig anzusehen .
    liebe Grüsse Helene