· 

DIY Himbeer Beet


 

In einen Landhaus Garten gehören für mich nicht nur Blumen, Sträucher, Bäume, Gemüse und Früchte sondern auch Beeren. 

 

Beeren kann man das ganze Jahr pflanzen, solange der Boden nicht gefroren ist. Der ideale Zeitpunkt ist jedoch der Herbst. Da hat es viele verschiedene Sorten und die Pflanzen können noch gut anwachsen, damit man im nächsten Jahr bereits Früchte ablesen kann.

 

Empfehlenswert ist die Herbst- Himbeere, diese tragen am neu gebildeten Holz ihre Früchte  und sind sehr pflegeleicht.

So werden alle Zweige nach der Ernte einfach kurz über dem Boden abgeschnitten.  Unter dem Jahr muss man nur kranke oder schwache Ruten entfernen.

Die Himbeeren mögen es sonnig bis halbschattig, Staunässe dagegen können sie nicht ausstehen.

 

DIY- Himbeer Beet

 

Material Liste: 

  • Werkzeug wie Schaufel, Rasenbesen, Akkuschrauber, Meter, Baumschere, Gummihammer
  • Schrauben, 12 Stück für den Rahmen, 12 Stück für die Pfähle
  • Bodendiele Lärche für Umrandung ( 2x Lange Seite, 2x kurze Seite, 6x kleine Pfähle für in Erde)
  • Himbeer-Pflanzen
  • Erde, Kompost
  • Kletterhilfe zb. Heinze, Leiter,...

 

 

 

1. Zuerst muss die Fläche für das Himbeer- Beet bestimmt werden. möchte man dazu ein neues Beet anlegen? Oder eine vorhandene Rabatte umändern?

Dazu muss der Untergrund vorbereitet werden, Rasen oder Unkräuter werden abgetragen, die Erde gut umgegraben und gelockert. Etwas Kompost wird in das Beet eingearbeitet.

 

Bei uns soll das Beet in einen vorhanden Kiesplatz im Garten. Dafür nehmen wir das Kies zur Seite und schneiden in das Flies ein Loch für unser Pflanzbeet.

 


 

 

2. Die Grösse des Beetes wird wird nun auf das Holz übertragen und so sägt man 2 lange Holzlatten, für die langen Seiten und 2 kurze Holzlatten für die kurzen Seiten. 4 Pfähle damit man alles gut in der Erde verankern kann.

 

Wir haben Lärchen Bodendielen verwendet. Diese sind robust und bekommen nach ein paar Monaten eine schöne graue Patina. 


 

 

3. Das Holz wird nun zu einem rechteckigen Rahmen zusammengeschraubt und auf das vorbereitete Pflanzbeet gelegt.

Mit den 6 kurzen Pfählen wird die Holzumrandung im Boden befestigt. 

Dazu die Pfähle in den Ecken und der Mitte mit einem Gummihammer in den Boden schlagen, am besten über das Kreuz arbeiten so behält man die Form bei. 

Den Holzrahmen mit den Pfählen verschrauben.  

 

Das Terrain muss nun  wieder angepasst werden. 

Bei uns heisst das Kies an die Holzverkleidung hin ziehen, verdichten und mit Rund Kies abrechen. 


 

 

4. Die Himbeeren benötigen eine Kletterhilfe, bei uns sind das alte Heinzen. Diese werden nun im Beet ausgerichtet und in den Boden gedrückt. Rundherum die Himbeer-Pflanzen verteilen in einem Abstand von 50 cm. Diese nun einpflanzen und schauen dass der Wurzelballen nicht zu tief gepflanzt wird.

Bedenken das man beim Beeren ablesen im nächsten Jahr gut an alle Zweige hinkommt.


 

 

5.  Damit der Boden der Himbeere nicht zu stark austrocknet ist eine Mulch Schicht mit Kompost oder auch Chinaschilf hilfreich. 

 

Wir pflanzen am Rand Erdbeere, so hat man Früchte auf verschiedenen Höhen und zu verschiedenen Zeiten. 

Zum Schluss wir eine Schicht Chinaschilf aufgetragen, angegossen und  alles kann nun bis zum Winter gut anwachsen.

 

Im Frühling wird mit Hornspäne gedüngt und das neue Himbeer- Beet kann gedeihen. 

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0